Profil anzeigen

OZ-Ribnitz, Darß und Meer - Feuer im Prerower Hafen

OZ-Ribnitz, Darß und MeerOZ-Ribnitz, Darß und Meer
OZ-Ribnitz, Darß und Meer
Liebe Leserin, lieber Leser,
das Osterwochenende liegt hinter uns. Die ganz große Urlauberwelle ist dabei offenbar ausgeblieben. Im Tourismusgebiet der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst war das Aufkommen an Gästen überschaubar, obwohl offenbar etliche Zweitwohnungsbesitzer in der Region waren. Ordnungsamt und Polizei mussten kaum eingreifen.
Seit Dienstag gilt in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens die Testpflicht. Wer beispielsweise shoppen oder zum Friseur möchte, muss einen negativen Corona-Test vorzeigen. Das führte zu einer gestiegenen Nachfrage nach Corona-Schnelltests. Deshalb wurden nun in der gesamten Region in Windeseile weitere Testzentren eröffnet.
Ein Zeichen setzen wollen die Stadtpolitik und die Stadtverwaltung in Ribnitz-Damgarten. Der sogenannte Grenzbetrag, also der Elternbeitrag für Unterrichtsmaterial, soll in diesem Schuljahr nicht erhoben werden. Die Eltern der Kinder der städtischen Schulen werden somit um 30 Euro entlastet.
Ärger gab es dagegen in Prerow. Im ehemaligen Seegasthof im Prerower Hafen hat es gebrannt. Der Eigentümer, ein Unternehmer aus Born, steht seit einiger Zeit bereits in der Kritik, das Gelände verkommen zu lassen.
Herzliche Grüße
Leiter der OZ-Lokalredaktion Ribnitz-Damgarten

Nah dran

Ostern auf Fischland-Darß-Zingst: „Erstaunlich viele Zweitwohnungsbesitzer hier“
Osterkontrollen in Vorpommern-Rügen: 25 Anzeigen und viel Verständnis
Erstes Schnelltestzentrum auf dem Darß eröffnet: Großer Ansturm blieb aus
Ribnitz-Damgarten: Zweites Testzentrum eröffnet
Ribnitz-Damgarten: So möchte die Stadt Eltern schulpflichtiger Kinder entlasten
Nach Brand in Prerow: Nachbarn klagen über Zustand des Geländes
Frage der Woche

Beim Shoppen oder für den Friseurbesuch braucht man derzeit einen negativen Corona-Test. Die Testzentren sind überfüllt, Händler klagen über schwindende Kundenzahlen, weil diese den Aufwand scheuen. Was meinen Sie dazu? Ist die Teststrategie richtig oder unnötig? Ihre Meinung ist gefragt. Schreiben Sie uns per E-Mail an newsletter-ribnitz-damgarten@ostsee-zeitung.de
Geheimtipp

Wie wäre es mal wieder mit einer Radtour. Allmählich wird das Wetter besser, die Tage länger. Und die Region Ribnitz-Damgarten bietet viele Möglichkeiten, mit dem geliebten Drahtesel erkundet zu werden. Ein paar besondere Tipps gibt es unter https://www.ribnitz-damgarten.de/radtouren/. Hier können Sie wählen zwischen kurzem Ausflug und anspruchsvoller Ganztages-Tour von der Feierabendtour nach Dierhagen bis zur komplette Runde um den Saaler Bodden. Zwölf Radtouren werden hier empfohlen.
Weitere Tipps bekommen Sie in unserem OZ-Freizeit-Newsletter sowie hier: ostsee-zeitung.de/freizeittipps
Wettervorschau

Ribnitz-Damgarten
Es wechseln Wolken, sonnige Abschnitte sowie lokal begrenzt Schauer bzw. Schneeregenschauer einander ab. Tendenz: langsame Wetterverschlechterung. Die Luft erwärmt sich bis neun Grad, nachts sinken die Werte bis null Grad. Glättegefahr! Der Wind frischt am Freitag um West auf. Ab Samstag dreht der Wind auf Nord.
Baustellen

Foto: Jan Woitas/dpa
Foto: Jan Woitas/dpa
Die Ortsdurchfahrt Lüdershagen (Kreisstraße 3) wird saniert. Dafür ist die Straße voll gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.
Leserfoto aus der Region

Foto: Anke Hanusik
Foto: Anke Hanusik
Unsere Leserin Anke Hanusik hat den Ostersonntag auf dem Fischland genossen. Zum Glück hatte sie ihre Kamera dabei. Am Abend entstand deshalb dieses wunderschöne Foto am Ostsee-Strand von Wustrow. „Ein traumhafter Sonnenuntergang bei tollstem Frühlingswetter“, so Anke Hanusik.
Haben auch Sie ein tolles Foto aus der Region? Dann laden Sie es hier hoch.
Für noch mehr Infos über Ribnitz-Damgarten

Sie möchten noch mehr aus Ribnitz-Damgarten und Umgebung erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.