Profil anzeigen

OZ-Ribnitz, Darß und Meer - Kritik an Oster-Regeln

OZ-Ribnitz, Darß und MeerOZ-Ribnitz, Darß und Meer
OZ-Ribnitz, Darß und Meer
Liebe Leserin, lieber Leser,
vielen Dank, dass Sie sich für den Newsletter „Ribnitz, Darß und Meer“ entschieden haben. Per E-Mail bekommen Sie hier jeden Freitag einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse im Verbreitungsgebiet der OZ-Lokalredaktion Ribnitz-Damgarten.
Am Osterwochenende befürchtet mancher, dass es im Urlaubsgebiet auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst besonders voll wird. Touristische Reisen nach MV sind zwar nach wie vor verboten. Dennoch sind offenbar viele Gäste in der Region. Benjamin Heinke, Amtsvorsteher des Amtes Darß-Fischland, hat die vielen Ausnahmen kritisiert, die die Landesverordnung zum Schutz vor der Verbreitung des Corona-Virus enthält. Kontrollen würden dadurch schwieriger.
Dass sich auch Einheimische nicht an die Regeln halten, zeigt ein Fall in Zingst. In einer Pension musste die Polizei tätig werden, da dort Urlauber unrechtmäßig untergebracht waren. Und das ist offenbar kein Einzelfall gewesen.
In Barth soll dagegen wieder alles öffnen. Die Stadtvertreter haben beschlossen, dass sich die Vinetastadt als Modellregion für Corona-Lockerungen bewirbt.
Gute Nachrichten gab es dagegen aus Schwerin für Prerow. Der Bau der neuen Seebrücke und des Inselhafens wurde vom Infrastrukturministerium genehmigt. Noch in diesem Jahr sollen die Arbeiten für das 30 Millionen Euro-Projekt beginnen.
Fast 30 Millionen Euro werden auch in Ribnitz-Damgarten ausgegeben, und zwar für den Bildungscampus. Hier fand in dieser Woche die Grundsteinlegung statt. Wir haben uns auf der Großbaustelle einmal umgesehen.
Herzliche Grüße und ein schönes Oster-Wochenende,
Leiter der Lokalredaktion Ribnitz-Damgarten

Nah dran

Amtsvorsteher kritisiert Oster-Regeln in MV: „Entweder ganz oder gar nicht“
Barth will Modellregion für Lockerungen werden: „Denkbar wäre gesamte Boddenküste“
So sieht’s auf der Baustelle Bildungscampus in Ribnitz aus
Inselhafen in Prerow kann gebaut werden: „Haben jeden Tag darauf gewartet“
Ferienhaus-Vermieterin zu geräumter Pension in Zingst: "War kein Einzelfall"
Mit diesen Ausreden versuchen Urlauber an Ferienwohnung auf dem Darß zu kommen
Fiete Korn aus Prerow: „Ich war 2020 der bekannteste Abiturient der Welt“
Frage der Woche

Der Neubau der Seebrücke in Prerow ist genehmigt worden. Ein neuer Inselhafen entsteht.
Was halten Sie von dem Projekt?
Ihre Meinung ist gefragt. Schreiben Sie uns per E-Mail an newsletter-ribnitz-damgarten@ostsee-zeitung.de
Geheimtipp

(Foto: Archiv)
(Foto: Archiv)
Das Museum Zingst mit seinem traditionellen Ambiente öffnet am Osterwochenende unter Berücksichtigung der Corona Schutz- und Hygienemaßnahmen wieder seine Türen. Hier erfahren die Besucher Neues und Spannendes zur Geschichte des einstigen Seefahrerdorfes. Ebenso freuen können sich die Gäste auf eine neue Ausstellung mit dem Titel „Ghost notes“ von Thomas Reich – und zwar bis zum 15. November. Parallel dazu wird die bestehende Sonderausstellung“ Menschenspuren – wer sucht denn da, wer findet, wer forscht?“ präsentiert. Donnerstag bis Sonntag hat das Museum von 11 bis 16 Uhr geöffnet.
Weitere Tipps bekommen Sie in unserem OZ-Freizeit-Newsletter: https://corona-urlaubs-update.ostsee-zeitung.de/
Wettervorschau

Ribnitz-Damgarten
Auch das Osterwochenende reiht sich wettermäßig nahtlos in die vergangenen Tage ein. Es ist freundlich und trocken. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 3 bis 10 Grad im Küstenbereich. Ab Ostersonntag wird es kühler. Die Tagestemperaturen steigen dann nicht mehr über 2 bis 4 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, teils frisch aus Nordwest bis West. Sonntag dreht der Wind auf Südwest.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Baustellen

(Foto: Jan Woitas/dpa)
(Foto: Jan Woitas/dpa)
Die Ortsdurchfahrt Lüdershagen (Kreisstraße 3) wird saniert. Dafür ist die Straße voll gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.
Der Körkwitzer Weg in Ribnitz-Damgarten ist vom 6. bis 10. April gesperrt. Umleitungen über die Rostocker Straße und die Boddenstraße sind ausgeschildert.
Leserfoto aus der Region

(Foto: Klaus Haase)
(Foto: Klaus Haase)
„Sehnsuchtsort“ schreibt unser Leser Klaus Haase unter dieses Foto. Es zeigt einen Sonnenuntergang am Weststrand auf dem Darß. Urlauber wie Einheimische zieht es immer wieder hierher in die ursprüngliche Natur des Nationalparks.
Haben auch Sie ein tolles Foto aus der Region?
Dann laden Sie es hoch unter www.ostsee-zeitung.de/leserfotos.
Für noch mehr Infos über Ribnitz-Damgarten

Sie möchten noch mehr aus Ribnitz-Damgarten und Umgebung erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.